Gerold Tietz

Bio-bibliographische Kurzdaten

Gerold Tietz - Autor & Schriftsteller @ ROGEON VerlagDer Schriftsteller und Autor Gerold Tietz stammt aus dem kleinen Horka b. Daube in Böhmen. Nach der Vertreibung gelangte Gerold Tietz zunächst nach Bayern und später nach Baden-Württemberg, wo er in Tuttlingen sein Abitur ablegte. Im Anschluss studierte er zunächst Geschichte, Politik und Französisch in Tübingen, Berlin und Paris, und promovierte hernach an der Eberhard-Karls-Universität zu Tübingen zum Dr. phil. (philosophiae). Als enthusiastischer Pädagoge hatte er bereits über mehrere Jahrzehnte an einem Gymnasium im Landkreis Esslingen a.N. unterrichtet, ehe er sein erstes literarisches Werk veröffentlichte.

Gerold Tietz schrieb mehrere Romane, die sich differenziert mit der Geschichte von Deutschen, Tschechen und Juden auseinandersetzen. Bekanntheit erlangte er insbesondere durch seine Böhmen-Trilogie, welche die Romane „Böhmische Fuge“, „Böhmisches Richtfest“ und „Böhmische Grätschen“ umfasst, wobei zwei dieser Romane bereits ins Tschechische übersetzt sind.

Mehr Details zu Biographie und Bibliographie von Gerold Tietz finden Sie auch auf seiner offiziellen Autoren-Webseite www.GeroldTietz.de

Beim ROGEON Verlag erhältliche Titel:
„Satiralien – Berichte aus Beerdita“
„Böhmische Fuge“
„Böhmisches Richtfest“
„Böhmische Grätschen“
„Česká fuga“
„České kotrmelce“